Therapie

Systemisch-therapeutische Beratung für Einzelpersonen, Paare, Eltern und Alleinerziehende

  • bei Fragen zur Beziehung
  • bei Konflikten
  • bei Trennung oder Scheidung
  • bei Fragen zur Erziehung
  • bei Verhaltensstörungen
  • bei emotionalen Belastungen wie beispielsweise
  • Depressionen und Burnout
  • Ängste und Zwänge
  • bei psychosomatischen Reaktionen

Manchmal gerät man in eine Krise. Alte Strukturen im Leben werden von Grund auf infrage gestellt und alles gerät aus dem Gleichgewicht. Eine Krise ist immer ein Zeichen, dass etwas nicht so ist, wie es sein soll.

 

Stellen Sie sich einmal ein Mobile vor: Verändert sich ein Element, hat dies immer Auswirkungen auf die anderen Elemente. Menschen leben immer in einem System, in dem das Eine das Andere beeinflusst. Sie können zwar Freundschaften kündigen, jedoch ist es nicht möglich, nicht mehr Kind Ihrer Eltern zu sein. Unsere Familie und unsere Familiengeschichte begleiten uns ein ganzes Leben. Unsere Herkunft ist der Boden unter unseren Füßen, der unsere Gegenwart trägt. Doch all das, was wir nicht verabschieden konnten, weil es im Dunkeln lag oder für uns zu unübersichtlich, zu bedrohlich oder zu schmerzhaft war, ist auch heute noch wirksam. Ob bewusst oder unbewusst werden hierdurch Verhaltensweisen bzw. Vorstellungen geprägt, die uns stärken, aber auch schwächen können.

Dies zeigt sich unter anderem auch in körperlichen Symptomen. Symptome stellen einen Lösungsversuch dar, um das ganze System stabil zu halten. Eine Familientherapie sucht nach anderen Möglichkeiten, um dieses Ziel zu erreichen.

 

Man kann einen Menschen nichts lehren. Du kannst ihm nur dabei helfen, es in sich selbst

zu entdecken.

Galileo Galilei

 

So unterschiedlich Menschen sind, so unterschiedlich sind auch meine Lösungsansätze, um Probleme oder Lebensthemen zu erkennen und zu lösen. Notwendige Neuerungen oder Entscheidungen werden schrittweise vorbereitet. Die hier erarbeiteten Lösungen unterstützen eine ärztliche oder psychiatrische Behandlung.

Familienaufstellungen

Die Arbeit mit der systemischen Familienaufstellung bietet professionelle Hilfe bei Störungen der Gesundheit und eignet sich für die Bearbeitung von Fragestellungen und Problemen im familiären, partnerschaftlichen oder beruflichen Bereich.

Familienmitglieder, sei es aus der Herkunftsfamilie oder aus der Gegenwartsfamilie, andere relevante Personen oder Dinge oder Symptome wie Angst, Depression, Schmerz etc. werden vom Klienten aufgestellt und die Verbindungen dadurch sichtbar gemacht. Die Aufstellungsarbeit kann belastende Verstrickungen erlebbar machen und dadurch wirksame Lösungsschritte einleiten. Belastende Gefühle oder Verhaltensweisen können so gelöst oder festgefahrene Lebensumstände geändert werden.

Verabreden Sie einen Termin mit mir!

 

Lösungen mit Brettaufstellungen in Einzelsitzungen

Es gibt Menschen, die ihr Problem lieber allein mit dem Therapeuten lösen möchten. Für diese Menschen biete ich Brettaufstellungen an. Das Thema oder Problem des Klienten wird mit unterschiedlichen Holzfiguren auf einem Holzbrett dargestellt. Dies hat eine genauso starke energetische Wirkung, die eine Lösung aus Verstrickungen herbeiführt. Belastungen aus der Vergangenheit und der Gegenwart werden sichtbar gemacht und können somit aufgelöst werden.

 

Imaginäre Familienaufstellungen

Die imaginäre Familienaufstellung ist ein äußerst wirkungsvoller Weg, sein Leben selbst positiv zu beeinflussen und belastende Beziehungsstrukturen aufzulösen. Diese Methode ist rein imaginär und findet somit nur in Gedanken statt. Der Klient erhält Klarheit über seine Wahrnehmungen, Blockaden und Ängste. Solche Blockaden können leider meist nicht aus sich selbst heraus überwunden werden. Solange ich heute noch in alten Rollen – kindlichen Rollen? - verweile, bin ich nicht frei, mich und meine Möglichkeiten zu verwirklichen. Das Erkennen dieser Muster und das anschließende Bearbeiten ermöglichen das Umsetzen der eigenen Potenziale.

 

Jede schwierige Situation, die Du jetzt meisterst, bleibt Dir in der Zukunft erspart.

S.H. Dalai Lama

 

Es gibt immer wieder neue Möglichkeiten, auch wenn ich sie im Moment nicht spüre oder sehe.

 

Lösungsorientierte Kurztherapie

Malen Sie sich aus, heute Nacht geschieht ein Wunder, und Ihr Problem ist gelöst!

Das ist die zentrale Frage der lösungsfokussierten Kurztherapie, die maßgeblich von Steve de Shazer entwickelt wurde.

Das Ziel ist es, die Stärken und Potenziale des Klienten zu aktivieren. Das Augenmerk liegt auf den Ressourcen, die ein Klient in der Vergangenheit eingesetzt hat, um diese verstärkt in der Gegenwart und der Zukunft zu nutzen.

Es gilt, vom Zustand vor der Krise Abschied zu nehmen und sich mit der Krise auseinanderzusetzen. Es gilt, keine wertvolle Energie damit zu verschwenden, sich gegen die Krise zu wehren, frühere Zeiten herbeizusehnen oder Schuldzuweisungen zu tätigen, sondern diese Energien in das Finden von neuen Einstellungen und Wegen zu investieren. Einfühlsam möchte ich Sie auf Ihrem Weg unterstützen.

 

Kommunikation

Zu alldem bildet die richtige Kommunikation eine elementare Grundlage. Viele zwischenmenschliche Probleme beruhen schlicht und ergreifend auf der falschen Interpretation der Absicht des Gegenübers.

Daher biete ich ein Training für die Kommunikation zwischen Mann und Frau an.

„Wie redest du mit mir?“ – „Ich kann dich nicht verstehen!“ Wie Frau und Mann auf einen Nenner kommen und sich (wieder) verstehen lernen. Ich zeige Ihnen Ihre alte Ausdrucksweise auf und mache Ihnen die Wirkung einer veränderten Ausdrucksweise bewusst. Damit schaffe ich eine wichtige Basis im Umgang eines Paares untereinander, auf Eltern-Kind- Ebene, im kollegialen Miteinander und in anderen zwischenmenschlichen Bereichen.

Ich führe dies in Einzel- bzw. Paartrainings durch, komme aber auch in Ihre Firma oder in Ihren Freundeskreis bzw. Sportverein etc.

 

Entspannung

Unter Stress kann man bestenfalls „funktionieren“, aber nicht effektiv leben. Stress macht krank. Keine Maschine läuft dauerhaft, auch sie muss gewartet werden oder auch einmal stillstehen. Warum macht man dies nicht auch mit sich selbst? Man kann nicht gleichzeitig angespannt und entspannt sein. Das Bewusstmachen von Anspannung verdeutlicht ein Gefühl für die Entspannung.

Durch Atemübungen, autogenes Training, die progressive Muskelentspannung nach Jacobson oder Fantasiereisen werden Grundbausteine zur Stressbewältigung gelegt.

 

Entspannung

  • wirkt sich wohltuend auf das Herz-Kreislauf- System aus
  • stärkt die Abwehrkräfte
  • fördert die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit
  • macht Sie gelassener
  • schwächt Angstzustände ab.

Ich komme auch in Ihr Büro, Ihre Firma, in die Schule oder zu Ihnen nach Hause.

Systemisch-therapeutische Trauer- und Sterbebegleiterin

Durch meine Ausbildung zur Trauer- und Sterbebegleiterin habe ich mich viel mit dem Thema „Verlust“ auseinandergesetzt. Dabei geht es nicht darum, trauernde Menschen von der Trauer zu befreien, sondern sie dabei zu unterstützen, den erlebten Verlust sowie die damit verbundene Trauer als einen Bestandteil ihres Lebens anzunehmen und zu integrieren.

 

 

Verluste können erst dann akzeptiert werden, wenn sie abgetrauert worden sind. Ziel ist, nach dem vollzogenen Trauerprozess gestärkt und lebensbejahend leben zu können.

PMR

Als zertifizierte Seminarleiterin für Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson biete ich Ihnen

Kurse an.

 

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte der amerikanische Neurologe Dr. Edmund Jacobson die

Progressive Muskelrelaxation (PMR). Sie ist neben dem Autogenen Training die bekannteste und

erfolgreichste Entspannungsmethode, jedoch deutlich leichter und schneller erlernbar.

Alle Übungen basieren auf dem einfachen, aber effizienten Prinzip der wechselseitigen An- und

Entspannung bestimmter Muskelgruppen im Körper.

 

Nachweislich trägt die PMR im erheblichen Maße bei

  • zur allgemeinen Entspannung
  • zur Erholung von Körper, Geist und Seele
  • zur Angst- und Stressbewältigung
  • zur Prophylaxe
  • zur Begleittherapie
  • zur gezielten Heilung verschiedener psychischer und organischer Beschwerden.

Die PMR ist angezeigt bei

  • Schlafstörungen
  • PMS-Syndrom
  • Wechseljahresproblemen wie Hitzewallungen und depressiven Verstimmungen
  • Schwangerschaft
  • Essstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Vorbeugung Herzinfarkt
  • Herzrhythmusstörungen
  • Bluthochdruck
  • Bronchialasthma
  • Hyperventilation
  • Atemtics
  • nervösen Tics
  • Tinnitus
  • Kopfschmerzen vom Migräne- und Spannungstyp
  • gastrointestinalen Störungen
  • akuten und chronischen Schmerzzuständen
  • Diabetes (Zuckerkrankheit)
  • Schilddrüsenerkrankung
  • Störungen der Harnblase
  • sexuellen Funktionsstörungen
  • Behandlung von Sucht: Nikotin, Drogen, Medikamenten, Esssucht
  • Hauterkrankungen, besonders mit Juckreiz
  • Erkrankung der Bewegungsorgane: Rheuma, Schultersyndrom, Rückenschmerzen,Verspannungen
  • Multipler Sklerose
  • Parkinson
  • Apoplexie (Schlaganfall)

Ich biete Kurse für Einzelpersonen, Kinder, (junge) Erwachsene und Gruppen an.

Ich komme in Kindergärten, Schulen, Firmen und Betriebe.

 

Kindern mit ADHS empfehle ich einen Einzelkurs. Hier wird die Konzentration bedeutend gefördert.

Kurse führe ich für Kinder ab 4 bis ca. 7 Jahren durch, danach empfiehlt sich eine Pause bis zum

14. Lebensjahr. Auch sind Sitzungen für Mütter zusammen mit ihrem Kind möglich.

Ebenso können Schwangere oder Frauen im Klimakterium mögliche Beschwerden erheblich

verbessern.

 

Die Kursdauer beträgt zwischen 30 und 75 Minuten, die Anzahl der Einheiten zwischen 8 und 12 Mal.